Zwei Tage in Salzburg

Das sollten Sie an zwei Tagen in Salzburg gesehen haben!

Innerhalb eines zweitägigen Aufenthalts in Salzburg lässt es sich gemütlich die Stadt samt all ihren Sehenswürdigkeiten erkundigen.

 

Starten Sie den Tag ein wenig außerhalb des Zentrums, beim Schloss Hellbrunn. Die Wasserspiele im Schlosspark sind besonders an warmen Tagen sehenswert. Danach empfielt es sich dem Zoo Salzburg einen Besuch abzustatten. Besonders für die jungen Besucher ist der Zoo eine tolle Abwechslung.

 

Nach einer Stärkung im Gasthaus Hellbrunn geht es in die Salzburger Innenstadt. Im Haus der Natur gibt es für jeden etwas zu entdecken. Seit dem Jahr 1924 begeistert das Museum mit seinem vielfältigen Programm. Neben der regionalen und internationalen Ausstellung umfasst es ein klassisches Naturkundemuseum und eine Zoo-Abteilung. 

 

In der Getreidegasse lässt es sich nicht nur sehr gut Einkaufen, hier steht auch das Geburtshaus von Mozart, welches Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Danach laden die zahlreichen Cafés und Restaurants bei Kaffee und Kuchen zum Verweilen ein.

Im Stieglkeller können Sie die letzten Sonnenstrahlen des Tages im Biergarten genießen. Bei einem kühlen Bier und österreichischer Hausmannskost kann man den Tag ausklingen lassen.

 

Den zweiten Tag beginnen Sie am besten im Grünen. In der Nähe von Salzburg Stadt liegt die Gemeinde Anif, sie ist die Grüne Lunge von Salzburg. Dort können Sie ausgiebig spazieren gehen, das Waldbad Anif besuchen oder eine Wanderung auf den Untersberg machen. Bevor Sie wieder Richtung Zentrum fahren und sich der Shoppinglaune in einer der vielen kleinen Einkaufsstraßen hingeben.

 

Nach einer kleinen Stärkung in der Salzburger Altstadt spazieren Sie zum Salzburger Dom. Das Barockbauwerk dominiert mit einer Turmhöhe von 81m das Stadtbild. Ums Eck liegt das DomQuartier. Hier kommen Kunstfans auf ihre Kosten, die wechselnden Ausstellungen historischer Künstler sind immer einen Besuch wert.

Das Museum der Moderne auf dem Mönchsberg bietet das ideale Kontrastprogramm zum Tagesabschluss. Die wechselnden zeitgenössischen Ausstellungen sind immer einen Besuch wert und anschließend lässt es sich vom Café m32 das Panorama genießen.

Nach diesem ausgiebigen Stadtprogramm geht es wieder Richtung Stieglkeller, auf ein kühles Bier und österreichische Spezialitäten. Wenn Sie die Salzburger Nockerln noch nicht probiert haben, wäre das die ideal Ergänzung für den letzten Tag in Salzburg.